Quelle: Riesengebirgsheimat – Heimatblatt für die ehemaligen Kreise Trautenau und Hohenelbe – 16. Jahrgang

Die Volkszählung im Bezirk Trautenau aus dem Jahre 1880

von Oberlehrer Alois Tippelt, Regensburg

Die Volkszählung vom 31. Dezember 1880 ergab für den Bezirk Trautenau 73 368 Einwohner, wovon 35 066 männl. und 38 302 weibl. Geschlechtes waren. Das höchste Alter betrug 99 Jahre. Der R e l i g i o n nach waren: 72 700 röm.-kath. 1 altkath., 1 griechisch-orient., 213 evang. (Augsb. Konf.), 22 evang. (Helv. Konf.), 1 anglik., 418 mosaisch, 12 konfessionslos. –

B i l d u n g s g r a d: des Lesens und Schreibens kundig waren 26192 männl. und 27065 weibl. Personen. Analphabeten: 7796 Männer und 9134 Frauen. Des Lesens allein kundig waren 1078 Männer und 2103 Frauen. – Blinde waren 63, Taubstumme 71, Geisteskranke 20, Umnachtete 117. –

Als Muttersprache hatten 59 300 Deutsch, 13 599 Tschechisch, 6 Polnisch angegeben. – Aus anderen Kronländern und aus dem Ausland waren zugewandert: Niederösterreich 88, Salzburg 3, Steiermark 16, Krain 5, Tirol 17, Mähren 266, Schlesien 34, Galizien 49, Bukowina 1, Ungarn 42, Kroatien-Slavonien 2, Württemberg 6, Italien 2, Preußen 341, Sachsen 21, Bayern 8, England 22, Rußland 6, Serbien 3 und sonstige 10, zusammen also 932 Zuwanderer. – Abwesende Bezirksangehörige 15631. – Nach Beruf, Beschäftigung und E r w e r b: 33 Geistliche aller Konfessionen, 41 aktive Beamte, 36 aktive Offiziere und Gagisten, 168 Lehrer und 36 Lehrerinnen, 2 Schriftsteller und Redakteure, 44 Schauspieler, Tänzer, Musiker und Sänger, 6 Maler und Bildhauer, 14 Architekten, Ingenieure und Geometer, 8 Advokaten und Notare, 25 höhere Ärzte und 83 Sanitätspersonen (Pflegepersonal), 6 aktive Diener, 83 Personen im Wach- und Aufsichtsdienst (Polizei), 3633 Besitzer von Land- und Forstwirtschaft (Bauern und Häusler), 46 Pächter, 1 Bergbaubesitzer, 2 056 Industrielle und Gewerbetreibende, 522 Handelstreibende, 66 Spediteure und Frächter, 297 Haus- und Rentenbesitzer und 159 Pensionisten. Als Beamte, Geschäftsführer, Werkführer ect. waren 667 männl. und 45 weibl. Personen beschäftigt; als Arbeiter 13 937 und als Arbeiterinnen 9869. – Familienangehörige und andere im Hause lebende Personen ohne eigenes Einkommen waren 13 420 männl., 25 553 weibl. Personen. Der Hausdienerschaft gehörten an 615 Männer und 1784 Frauen. – Die Auszählung der Haustierhalter ergab folgendes Ergebnis: 906 Pferdehalter mit 1574 Pferden, 3 Eselhalter mit 3 Stück Eseln, 5322 Rinderhalter mit 23691 Tieren; 3267 Bewohner besaßen 4552 Ziegen, 20 Bewohner 300 Schafe, 610 Bewohner 953 Schweine und 419 Bewohner 1155 Bienenstöcke.

Vermerk: Auffallend ist die hohe Zahl (15 631) der am Stichtag (31. 12. 1880) abwesenden Einwohner, Die Erklärung dafür ist darin zu suchen, daß szt. der Bezirk Trautenau nicht in der Lage war, allen seinen Bewohnern Beschäftigungsmöglichkeiten zu bieten. Daher mußten viele, insbesonders Arbeiter, sich anderwärts Arbeit und Brot suchen. Diese unfreiwilligen "Auswanderer" behielten aber i. d. R. noch durch 10 Jahre das sogenannte Heimatrecht ihrer letzten zuständigen Gemeinde und wurden daher bei Volkszählungen mitgezählt.

< Home >     < weiter >

Copyright 2003 – 2006, www.riesengebirgler.de / www.trautna.de